Futterkalkulator

Hier können Sie die benötige Futtermenge pro Tag für Ihren Hund kalkulieren. Ein paar Tipps hierzu:

  • Wenn Sie merken, dass Ihr Hund dicker oder dünner wird, passen Sie die Futtermenge entsprechend an.
  • Beschönigen Sie nicht. Wenn Ihr Hund eine Couch-Potato ist und wenig Bewegung hat, wählen Sie diesen Typ aus. Keine Sorge – niemand wird Sie dafür tadeln. Die Daten werden nicht gespeichert.
  • Als Ergebnis wird Ihnen eine Empfehlung von-bis angezeigt. Dies dient Ihrer Orientierung. Wenn Sie einen Hund haben, der schnell ansetzt wie z.B. viele Labradore, dann beginnen Sie mit der unteren Futtermenge.
  • Wenn Sie Ihrem Hund gerne zwischendurch ein oder mehr Leckerchen gönnen, orientieren Sie sich am besten auch im unteren Drittel der Empfehlung.
  • Ihr Hund muss abnehmen? Bitte lesen Sie sich unsere Tipps für die optimale Rationsgestaltung durch.
  • Wenn Sie merken, dass Ihr Hund dicker oder dünner wird, passen Sie die Futtermenge entsprechend an.
doggiepack_futter_kalkulator_hund_frisch_dog-564718_pixabay_small56f3e8c111dc2
Bestimmen Sie die Futtermenge für Ihren Hund.

Abnehmen – aber richtig!

Ihr Hund ist übergewichtig, wenn Sie beim Überstreichen der Rippen diese nicht ertasten können, ohne großen Druck auszuüben. Am besten nimmt ihr Hund ab, wenn Sie auf kalorien- und fettärmeres Futter umstellen und zusätzlich die Futtermenge reduzieren. Gehen Sie dabei behutsam vor, ihr Vierbeiner soll keine Hungerkur machen. Vor allem bei größeren Hunderassen ist es sinnvoll, das Zielgewicht in Etappen anzustreben.

Beispiel: Der Hund wiegt 28kg, aber lt. Tierarzt soll der Hund 4kg abnehmen. Sie setzen im DOGGIEPACK-Futterkalkulator das Gewicht von 28kg ein. Jetzt stellen Sie noch die Parameter ein. In unserem Beispiel haben wir einen erwachsenen Hund, übergewichtig und mit einem geringen Bewegungsprofil mit maximal einer Stunde am Tag Gassi gehen.

Als empfohlene Futtermenge wird 560g bis 896g vorgeschlagen. Ihr Hund hat bisher 850g pro Tag bekommen. Sie sollten jetzt nicht sofort die Futtermenge allzu drastisch reduzieren. Geben Sie dem Magen Ihres Hundes die Chance, sich an die veränderten Portionen zu gewöhnen. Im ersten Schritt reduzieren Sie um ca. 10% auf 770g pro Tag.

Nach 5-6 Tagen reduzieren Sie nochmals die Futtermenge um weitere 10%. Dies wiederholen Sie bis Sie an der Untergrenze der empfohlenen Futtermenge angelangt sind. Während der Abnehmphase füttern Sie 4-5x pro Woche Light-Varianten und ergänzen Sie den Speisenplan 2-3x pro Woche mit DarmFit und „normalen“ Menüs.

Sobald Ihr Hund sein Zielgewicht erreicht hat und Sie seine Rippen ohne Schwierigkeiten wieder ertasten können, errechnen Sie mit dem DOGGIEPACK-FutterKalkulator die neue Futtermenge mit dem veränderten Parameter „Typ“. Dieser sollte jetzt „normal“ statt „übergewichtig“ sein. Von der empfohlenen Futtermenge füttern Sie die Untergrenze und steigen um auf „normale“ Menüs. Sollte Ihr Hund jetzt doch wieder abnehmen, steigern Sie langsam wieder die Futtermenge. Wenn ihr Hund zum schnellen Dickwerden neigt, ist es auch sinnvoll 2-3 Light-Menü-Tage fest im Speiseplan zu integrieren.

Zuletzt angesehen